Maxim aus der 2b berichtet wie wir Igel selbst gebaut haben:

Wir haben das Thema Igel in der Klasse. Heute sind wir in den Werkraum gegangen. Dort hat jedes Kind ein Stück Holz bekommen. Dann hat uns Frau Herbstreit Schleifpapier gegeben. Damit haben wir das Holz geschliffen. Danach haben wir in Partnerarbeit Nägel in das Stück Holz gehämmert. Jetzt hat jeder einen selbstgebastelten Igel.

Hier seht ihr uns bei der Arbeit:

und hier unsere fertigen Igel:

Am 18.11.2016 war der diesjährige bundesweite Vorlesetag. So wie in den vorherigen Jahren wurde auch an der KGS Holzlar an diesem Tag besonders viel gelesen. Lehrer, Eltern sowie unsere Märchenoma Frau Grisstede lasen den Kindern aus verschiedenen Büchern vor. Jedes Kind durfte an 2 Lesungen teilnehmen, für die sie im Vorhinein Eintrittskarten bekamen. Viele Kinder brachten dann ihre Kuschelkissen mit und alle machten es sich so richtig gemütlich. Wir danken allen, die uns unterstützt haben.

Für die ersten Schuljahre gab es auch noch ein ganz besonderes Erlebnis. Mit ihrem 2. Ticket gingen sie in die Bücherei. Dort trafen sie den Lesekünstler Michael Hain, der die Kinder in den Wilden Westen entführte. Dort traf der Cowboy Klaus auf den fiesen Fränk. Aber auch ein Kaktuswald und das knisternde Lagerfeuer mussten von den Kindern gespielt werden. Die Lachmuskeln wurden bei diesem schönen LeseTheater ordentlich trainiert. Herzlichen Dank an die Büchereileitung Frau Solda, die den Kindern diese Lesung ermöglichte.

Am 7.11.2016 hatten die Zweitklässler zwei ganz besondere Gäste in ihren Klassen. Frau Bügel vom BUND Rhein-Sieg-Kreis besuchte uns mit ihren zwei Igeln.

Knder aus der 2a berichten:

Wir, die Klasse 2a hatten am 7.11.16 einen Igelbesuch. Es waren zwei junge Jungen. Sie wogen etwas weniger als 500g. Eine Igelpflegerin hat uns viel über Igel erklärt, z.B. was sie fressen und dass man ihnen keine Milch geben darf. (Linus)

Ich fand es toll, dass wir einen Igelbesuch hatten und dass wir die Igel auf die Hand nehmen durften. Was ich ein bisschen doof fand, dass der Igel Angst hatte vor uns und dass er weggelaufen ist. Was ich schön fand war, dass die Frau Schütz Katzenfutter mitgenommen hat. Was ich auch schön fand war, dass wir eine Igelwerkstatt hatten und dadurch Igelexperten geworden sind. Was ich kuschelig fand war, dass die Igel am Bauch schön weich waren und am Rücken waren sie ein bisschen piksig. Was ich auch ein wenig doof fand war , dass ein paar Igel den Winter nicht überleben können. (Jil)

Wir hatten einen Igelbesuch. Es waren 2 Jungs. Sie waren Geschwister. Wir durften sie sogar auf unsere Hände nehmen. Wir sind nun Igelexperten. Ein Igel isst Würmer, Käfer, Hackfleisch, Katzenfutter und Hundefutter. Frau Schütz hat viele Fotos gemacht. (Victoria)

Zwei Igel waren zu Besuch. Eine Frau hat uns viel über Igel erklärt, z.B. was sie fressen oder wie man Igeln helfen kann. Wir durften die Babyigel sogar streicheln. Danach hat die Frau die Igel im Klassenzimmer freigelassen. Wir saßen alle auf dem Fußboden im Kreis. Der Igel quetschte sich durch Emilias Beine. Am Ende sagte Emilia, dass sie am liebsten weggesprungen wäre. Dann war die Stunde leider vorbei. (Carlotta)

Schaut euch doch unsere Bilder in der Galerie an.

Kleine Einblicke in die Ergebnisse unseres Kunstunterrichtes:

Fledermäuse im Mondschein, Klasse 1b

 

Igel im Herbst, Klasse 1b

 

Krabbelnde Spinnen, Klasse 3b

Am Mittwoch, den 2.11.2016  fand der alljährige Sankt Martinzug statt.

Die Klasse 2b hat dazu geschrieben:

Gestern war bei uns der Martinszug. Unsere Klasse 2b hatte Kürbislaternen. Als wir losgegangen sind, war es sehr dunkel. Am Martinsfeuer haben wir mit Sankt Martin geredet. Max, Amir, Lennard und ich sind später Schnörzen gegangen und haben laut Martinslieder gesungen. Wir haben viele Süßigkeiten bekommen. (Maxim)

Beim Martinszug war es sehr schön. Unsere Kürbislaternen haben sehr schön und hell geleuchtet. Wir haben Sankt Martin Lieder gesungen. Sankt Martin ist auf dem Pferd geritten. Das Feuer war bis zum Himmel. Meine kleine Schwester und meine Mama waren dabei und ich finde das toll. (Amelia)

Der Sankt Martinszug war schön. Danach bin ich noch schnörzen gegangen. Wir haben Kürbislaternen gebastelt. Beim Schnörzen habe ich viele Süßigkeiten bekommen. (Rebecca)

Die 2b hat auch tolle Bilder gemalt:

 

von Finja

 

 

von Franziska