Fotos vom diesjährigen Vater-Kind-Zeltlager sind online!

Alle Zweitklässler haben dieses Schuljahr am Malwettbewerb "Die wunderbare Wasserwelt der Seen und Flüsse" teilgenommen und tolle Bilder gestaltet. Zur Belohnung durften wir an einer Führung im Museum König teilnehmen. Kinder der 2b berichten:

Ich fand es toll! Am Besten fand ich die Schlangen. Wir haben auch Fische gesehen. Mir hat es gefallen. (Savina)

Wir sind mit dem Bus gefahren. Zuerst waren wir bei den Spinnen. Dann waren wir bei den Fischen. Es war toll! (Natalie)

Ich fand die Spinnen toll. Eine Spinne wurde sogar rausgelassen. Ich fand auch die Unterwasserwelt toll. Da waren sogar Schlangen, Schildkröten, Frösche und Fische. Wir haben viel über das Wasser gelernt. (Marwa)

Mir hat alles gefallen. Der Spinnenfilm war interessant und die Aquarien waren toll. Dort durften wir Fische suchen. (Elifnur)

Unsere Schulleitung ist wieder komplett: wir freuen uns, dass Frau Birgit Hrabowski ab sofort die Aufgaben der Konrektorin wahrnimmt.

Wo kommt eigentlich unser Trinkwasser her?


„Wir waren am Mittwoch den 5.4.2017 an der Wahnbachtalsperre. Dort haben wir gelernt, wie das Trinkwasser aus dem Wasserhahn sauber wird. Am Ende waren wir sogar in einem Tunnel 50 m unter der Wasseroberfläche.“ Wir hatten einen richtig spannenden Tag.
Emma und Daniela, Klasse 4a

Die Klassen 4a und 4b durften den Ort besuchen, der dafür sorgt, dass wir täglich ohne Probleme an sauberes Trinkwasser herankommen. Nach einer kleinen Stärkung wurden hautnah die verschiedenen Verfahren zur Trinkwasseraufbereitung erklärt. So wurden die Becken der Flockungsanlage gezeigt und anhand anschaulicher Modelle erklärt,  wie man sauberes Wasser noch sauberer bekommt. Dieses saubere Wasser durften wir uns direkt in eine extra Wahnbachtalsperren-Trinkflasche abfüllen, die wir sogar behalten durften.
In einem langen Tunnelsystem (50 m unter der Wasseroberfläche) waren die großen und langen Rohrsysteme besonders eindrucksvoll.
Beeindruckend fanden die Kinder auch den wunderschönen und weiten Blick auf die Talsperre, den man von einem ruhig gelegenen Aussichtspunkt hat. Jetzt wissen wir nicht nur woher unser Trinkwasser kommt, sondern auch wie viele Leute und Maschinen daran arbeiten, dass das Wasser besonders gut und sauber bei uns ankommt. 



Ganz aufgeregt verfolgten die Kinder heute in der Pause, wie der Stamm unserer geliebten Kastanie abgesägt wurde. Nachdem Schäden am Baum festgestellt wurden, musste die Kastanie nun leider gefällt werden. Wir sind gespannt, was an ihre Stelle kommt.